Regionalwahlliste 2014: Grüne setzen auf Erfahrung und frischen Wind

Der Kreisverband der Grünen Rems-Murr hat am 29.01.2014 bei einer sehr gut besuchten Nominierungsveranstaltung seine Kandidatinnen und Kandidaten für die Regionalwahlliste 2014 gewählt.

 

Der Kreisverband der Grünen Rems-Murr hat am 29.01.2014 bei einer sehr gut besuchten Nominierungsveranstaltung seine Kandidatinnen und Kandidaten für die Regionalwahlliste 2014 gewählt.

 

Für die ersten Listenplätze hatten sich jeweils mehrere Kandidatinnen und Kandidaten beworben. Als Spitzenkandidatin setzte sich die erfahrene Regionalrätin Ulrike Sturm, 52, aus Backnang durch. Auf Platz zwei nominierten die Kreisgrünen Timo Rapp, 22, Mitglied im grünen Kreisvorstand, Mitglied der Grünen Jugend, sowie Sprecher des Ring politischer Jugend, Rems-Murr. Die nachfolgenden Plätze belegten die grüne Kreisrätin Dr. Astrid Fleischer aus Kernen, Rolf Schmidt aus Winterbach und die Sprecherin des grünen OV Oberes Murrtal Ute Klaperoth-Spohr.

 

Alle Kandidatinnen und Kandidaten waren sich einig, dass die Arbeit des Regionalparlaments transparenter gestaltet werden muss. Nach 20 Jahren „Region Stuttgart“ wird es dringend Zeit die Identifikation vor Ort mit der Region zu stärken.

 

„Mit der Listenaufstellung haben die Grünen im Kreis die ersten deutlichen Weichen in Richtung Kommunalwahl gestellt.“ so der grüne Landtagsabgeordnete Willi Halder. „Uns Grünen ist die Beteiligung junger Menschen in den politischen Gremien ein ernsthaftes Anliegen“, stellte Halder weiter fest. Timo Rapp freute sich über sein gutes Ergebnis auf Platz 2: „Als junger Bewerber möchte ich frischen Wind ins Regionalparlament bringen. Ich weiß, was die junge Generation bewegt und kann ihre Interessen engagiert und authentisch vertreten.“

 

=> Link zur Pressemeldung als PDF-Datei