video_label

TTIP – Bedeutung für unsere Lebensmittel und Landwirtschaft - Vortrag und Diskussion mit Harald Ebner

Dienstag,  6. Dezember 2016

19:30 Uhr im Bürgerhaus Backnang

 




Trotz der Wahl des Globalisierungsgegners Trump zum künftigen US-Präsidenten ist das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP noch längst nicht vom Tisch. Befürworter hoffen auch weiterhin auf verbesserte Exportchancen und sinkende Preise. Der Freihandel droht aber auch die Standards für Lebensmittelsicherheit und Umwelt abzusenken. Beispielsweise könnten die Kennzeichnungsregelungen für gentechnisch veränderte Lebensmittel oder die strengen Grenzwerte für den Einsatz von Pestiziden als sogenannte „Handelshemmnisse“ vor allem durch global operierende Großkonzerne unter Anrufung privater Schiedsgerichte und Umgehung nationaler Gesetzgebung ausgehebelt werden.
Welche Auswirkungen hätte TTIP für Verbraucher und Umwelt bei uns vor Ort? Welche Folgen hätte die direkte Konkurrenz zur US-Landwirtschaft für die Landwirte in Deutschland? Und wie müsste ein Handelsabkommen gestaltet sein, das negative Folgen für Landwirte, Umwelt und Verbraucher ausschließt? Über dieses Thema spricht Harald Ebner, Bundestagsabgeordneter und Sprecher für Gentechnik- und Bioökonomiepolitik auf Einladung des Ortsverbands Backnanger Bucht von Bündnis 90/Die Grünen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind willkommen. Die Veranstaltung Bucht findet statt am Dienstag, den 6. Dezember um 19:30 Uhr im Bürgerhaus Backnang. Die Moderation übernimmt Melanie Lang, Grüne Bundestagskandidatin im Wahlkreis Backnang/Schwäbisch-Gmünd.
 

5.000 Sozialwohnungen fehlen im Rems-Murr-Kreis

Waiblingen. Gemeinde-, Kreis- und Regionalrät*innen von Bündnis 90/DIE GRÜNEN diskutierten im Rahmen einer eintägigen Tagung Handlungsoptionen für mehr bezahlbaren Wohnraum.
Unter dem Motto „Bezahlbarer Wohnraum für alle – wie ist das möglich?“ haben Grüne Mandatsträger*innen am vergangenen Samstag im Waiblinger Bürgerzentrum darüber beraten, was im Kreis getan werden muss, um mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.

Hier geht's zur Pressemitteilung

Lichtbildervortrag in Winterbach

Der OV Winterbach lädt alle Mitglieder und Interessierte zu einem Lichtbildervortrag ein:

 

Senior-Experteneinsatz in Uganda 

von Clemens Schlink

Mittwoch, 6. April 2016  um 19.30 Uhr

im Bürgerhaus Kelter in Winterbach

 

Clemens Schlink hat  bisher 6 Einsätze in verschiedenen Ländern, davon 3 in Afrika gemacht. Er ist als Diplom-Holzwirt und früherer Berufsschullehrer jeweils im Holztechnikbereich und in der Berufsbildung bei verschiedenen öffentlichen Einrichtungen und auch Privatfirmen tätig gewesen.

Der  SES (Senior Expert Service Bonn) ist eine gemeinnützige Stiftung der deutschen Wirtschaft. Fachleute (natürlich auch Frauen) im Rentenalter stellen ihre Erfahrungen in aller Welt zur Verfügung. Die anfordernde Einrichtung sorgt für Unterkunft, Verpflegung und Transport vor Ort. Den Flug zum Einsatzort übernimmt der SES. Die Senior-ExpertInnen arbeiten ohne Bezahlung.

Essensretter gesucht! - Vortragsabend

Der OV Waiblingen lädt ein:

Mittwoch, 29.6.16 um 18 Uhr

Grünes Büro, Mayenner Straße 24

 

Infoabend zum Thema

Foodsharing

 

In Deutschland werden pro Kopf  jährlich durchschnittlich 80 kg Lebensmittel in den Müll geworfen. Da Lebensmittel uns am Leben erhalten, sollten wr mit ihnen auch respektvoll umgehen.Als Essensretter gegen die Lebensmittelverschwendung etwas zu tun, ist eine Möglichkeit Respekt zu zeigen.

 

Der Waiblinger Foodsharing-Botschafter für Stuttgart und den Rems-Murr-Kreis, Michael Neumann, gibt Einblicke in das Thema. Der Abend ist für alle interessierten Menschen gedacht. Zum Aufbau eines Fair-Teilers (ein Schrank / Kühlschrank, in dem übrige Lebensmittel gesammelt und zur freien Benutzung zur Verfügung gestellt werden)  in Waiblingen werden aktive MitstreiterInnen gesucht. Vielleicht gelingt es uns an diesem Abend, das Thema Foodsharing in Waiblingen zu etablieren.

Dauer etwa 90 Minuten.

Grüne im Kreis wählen Kontinuität

Der neue Kreisvorstand

 

Die Neuwahl des Kreisvorstandes von Bündnis 90/DIE GRÜNEN bringt keine Überraschungen, sondern baut vielmehr auf die erfolgreiche Arbeit des bisherigen Kreisvorstandes auf.
Mit der Wiederwahl von Christel Brodersen (Schorndorf) in den geschäftsführendem Vorstand und der Neuwahl von Timo Rapp(Fellbach)– bisher im erweiterten Vorstand -, sowie der Wiederwahl von Rolf Schmidt (Winterbach) als Kreisschatzmeister haben die Mitglieder bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung in Waiblingen ein klares Signal für die Fortsetzung der erfolgreichen Arbeit des bisherigen Vorstandes gesetzt.

In den erweiterten Vorstand wurden gewählt:
Ute Klaperoth-Spohr(Oppenweiler), die zuletzt  im geschäftsführenden Vorstand aktiv war, sowie die bisher schon im Kreisvorstand vertretenen, Petra Häffner (Schorndorf), Brigitte Seiz (Fellbach), Götz Poppitz (Backnang), Frieder Bayer(Waiblingen) und Willi Halder (Winnenden). Neu und wieder in den Kreisvorstand wurde Andrea Sieber (Schorndorf)gewählt. Somit ist auch im Kreisvorstand die Geschlechterparität gegeben. Ausbau und Weiterführung der erfolgreichen Grünen Parteiarbeit im Rems-Murr-Kreis, Mitgliedergewinnung, Pressearbeit und die Organisation und Durchführung  interessanter Veranstaltungen zu Grünen Themen hat der Vorstand sich vorgenommen. Die Vernetzung der politisch aktiven Räte in den Kommunalparlamenten ist unter anderem das Ziel des „Zweiten Grünen Ratschlags“, der im Oktober in Waiblingen stattfindet.

Die Kreismitgliederversammlung diskutierte nach der Wahl des Kreisvorstands intensiv über die neue Situation in der Landesregierung und die schwarz-grüne Koalition. Die beiden Landtagsabgeordneten des Rems-Murr-Kreises, Petra Häffner und Willi Halder, erläuterten die Probleme im Umgang mit den AfD-Abgeordneten und berichteten über die Situation im Landtag nach den ungeheuerlichen Aussagen des Abgeordneten Gedeon und seine antisemitische Grundhaltung.

Mit einem Ausblick auf  die Bundestagwahl  im September 2017 und auf die Termine für die Nominierungskonferenzen in den Wahlkreisen Backnang/Schw. Gmünd  am 22.7. 2016  und Waiblingen /Schorndorf   am 25.7 in Winterbach sowie einem Aufruf an alle Mitglieder, sich an einer eventuell notwendigen Verfassungsklage gegen CETA und TTIP zu beteiligen endete die Jahreshauptversammlung in Waiblingen.

Nach oben

Bürgerempfang mit Ministerpräsident Kretschmann

Der Besuch unseres Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann im Rems-Murr-Kreis ist

sicherlich einer der Höhepunkte des Landtagswahlkampfs.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht über politische Erfolge und Wegmarken der grün-geführten Landesregierung und gibt einen Ausblick, wohin er Baden-Württemberg in den kommenden fünf Jahren führen möchte. Im Anschluss an seine Rede stellen sich der Ministerpräsident und wir Grüne Landtagskandidaten aus dem Rems-Murr-Kreis den Fragen der Bürgerinnen und Bürger vor Ort.

 

Herzliche Einladung zum Bürgerempfang mit Ministerpräsident Kretschmann, den Landtagsabgeordneten Petra Häffner und Willi Halder sowie Götz Poppitz am

 

am Samstag, 5. März 2016, um 14.15 Uhr

in der Turnhalle in Berglen-Steinach, Erlenstraße 3.

Kino-Preview „Power to Change“ im Olympia Kino in Winnenden

MdL Willi Halder (Grüne) lädt zur Filmvorführung mit anschließender Diskussionsrunde ein


 

Der Grüne Landtagsabgeordnete Willi Halder lädt zu einer Preview-Vorführung des Films „Power to Change“ am Mittwoch, 9. März 2016 um 19:30 Uhr ins Olympia Kino in Winnenden ein. Der Film zeigt auf sehr eindrucksvolle Weise, wie die Energieversorgung der Zukunft ohne fossile und atomare Energieträger aussieht.

 

„Power to Change“ begibt sich auf die Reise zu den Menschen, die diese tiefgreifende Veränderung in unserer Gesellschaft voranbringen. Er sucht die Antwort auf eine Frage, die viele von uns umtreibt: Wie schaffen wir es, unsere Energieversorgung ganz auf Sonne, Wind, Wasser und Biomasse umzustellen?

 

Gekämpft wird in dem Film auch gegen Mythen, die über die Energiewende kursieren: Die Energiewende sei zu teuer, es fehlten Speichertechnologien, es drohten Stromausfälle. Wie es wirklich um den Umbau unserer Energiewelt steht, das versucht „Power to Change“ zu ergründen – auf einer Reise durch ganz Deutschland, die EU bis in die Ukraine.

 

Im Anschluss an die Filmvorführung steht der Landtagsabgeordnete Willi Halder für eine Fragerunde rund um das Thema Energiewende und Energieversorgung zur Verfügung.

 

Interessierte Bürger*innen und Vertreter*innen der Medien sind herzlich eingeladen.

4. Grüner Politischer Aschermittwoch - ein Rückblick in Bildern

Flüchtlinge in Baden Württemberg - aktuelle Lage

Informations- und Diskussionsabend
mit Daniel Lede Abal


Montag, 22. Februar 2016

19:30 Uhr
SWF, Henri-Dunant-Saal, Ringstr. 5, Fellbach
(2 Min. vom Bahnhof)


Die Fellbacher Grünen laden ein zu einem Abend mit Daniel Lede Abal, dem integrationspolitischen Sprecher der Grünen Fraktion im Landtag Baden-Württembergs. Er spricht über die aktuelle Lage der Flüchtlinge, die Ursachen sowie über mögliche Lösungsansätze für die Krise. Nach dem Impulsvortrag
folgt eine Frage- und Diskussionsrunde.
Die Schwerpunkte des Abends liegen in den Themen, für die das Land verantwortlich ist, also Unterbringung, Gesundheitsversorgung sowie Integration.


Die Moderation übernimmt unser Landtagsabgeordnete und Kandidat für den Wahlkreis Waiblingen, Willi Halder.


Der Eintritt ist frei.

„Bildungslandschaft in Bewegung“

Vortrag mit Diskussion

Wenn Anschlüsse an Schule gelingen sollen, dann sind Wirtschaft und Unternehmen wichtige Kooperationspartner. Der Wegfall der verbindlichen Grundschulempfehlung 2011 war der Ausgangspunkt aller weiteren Entwicklungen. Gemeinschaftsschulen, Regionale Schulentwicklung, Weiterentwicklung der Realschulen, Inklusion, Ganztagsschulen, neue Wege in der Berufsorientierung und viele weitere Themen beschäftigen die Schulen und ihre Partner seither intensiv.

 

Kreishandwerkerschaft Rems-Murr und Willi Halder, MdL laden ein:

 

„Bildungslandschaft in Bewegung“

am Dienstag, 02. Februar 2016

um 19:00 Uhr

in der Kreishandwerkerschaft Rems-Murr

Oppenländerstraße 40 in Waiblingen

 

In einem interessanten Vortrag wird uns Frau Sabine Hagenmüller-Gehring, Leiterin des Staatlichen Schulamts Backnang, die Begrifflichkeiten und deren Verknüpfungen aus erster Hand nahe bringen und zur Diskussion anregen.

 

Herzliche Einladung an alle am Thema „Schule“ interessierte Menschen!

Nach oben

Talk mit Umweltminister Franz Untersteller MdL "Auf dem richtigen Weg"

Donnerstag, 04. Februar 2016

19.30 Uhr

Alte Kelter in Winnenden

„Auf dem richtigen Weg“ heißt die Veranstaltungsreihe der Grünen: Franz
Untersteller wird zu Beginn kurze Bilanz der grün-geführten Landesregierung ziehen
und darlegen, wohin der Grüne Weg im Bereich Umwelt- und Energiepolitik in den
kommenden fünf Jahren führen wird.
Danach stellt sich Franz Untersteller den Fragen der Bürgerinnen und Bürger. Zur
Einführung spricht Willi Halder über die Grünen Erfolge für den Rems-Murr-Kreis. Die Veranstaltung ist öffentlich. Im Anschluss steht Willi Halder noch für persönliche Gespräche zur Verfügung.

expand_less